Insektenschutz: Unterschiedliche Gewebearten im Vergleich

Sobald die Luft im Frühling etwas wärmer wird, werden Fenster und Balkontüren geöffnet. Doch wer die Sonnenstrahlen genießen möchte, wird schnell von Insekten und Pollen belästigt. Ein Insektenschutz muss her! Es gibt verschiedene Lösungen wie Insektenschutz-Spannrahmen, Insektenschutzrollos, Insektenschutz-Drehrahmen, Insektenschutz-Schiebetüren und Schieberahmen, die das Lüften ermöglichen und die Plagegeister zuverlässig draußen lassen. Die Vielfalt der Lösungen ist groß und die Auswahl des dazugehörigen Gewebetyps oft schwierig. Welche Gewebe für einen hochwertigen Insektenschutz in Frage kommen und welche Vor- und Nachteile sie haben, zeigt Ihnen unser Vergleich!

Frau im Hemd, die zum Lüften die mit einem Fliegengitter versehene Terrassentür öffnet.
Mit einem guten Insektenschutzrollo sind Insekten und Pollen beim Lüften kein Problem mehr. (Pexels via pixabay.com)

Welche Gewebe gibt es für die verschiedenen Insektenschutz-Lösungen?

Welche Ansprüche ein Insekten- und Pollenschutz erfüllt, hängt maßgeblich vom verwendeten Gewebe ab. Daher ist es beim Kauf entsprechender Produkte essenziell, die verschiedenen Gewebearten und ihre Eigenschaften zu kennen. Damit Sie auf den Kauf ideal vorbereitet sind, haben wir für Sie die gängigsten Gewebearten mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengetragen:

  • Fiberglasgewebe
  • Polyestergewebe
  • Polyamidgewebe
  • Pollenschutzgewebe
  • Durchblickgewebe

Fiberglasgewebe für den vielseitigen Einsatz im Insektenschutz

Fiberglasgewebe hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als Material für Insektenschutzrollos, Fliegengitter-Schiebetüren sowie klassische Insektenschutz-Türen bewährt. Noch heute kommt es bei hochwertigen Lösungen zum Einsatz. Immerhin gilt es nach wie vor als der Allrounder schlechthin.

Fiberglasgewebe ist besonders robust und langlebig. Da es beim Zuschnitt nicht ausfranst, können Sie es individuell mit einem Cuttermesser anpassen, damit es in Ihren Rahmen passt. Zudem gilt es als UV-beständig, wetterfest und reißfest.

Einer der größten Vorteile liegt außerdem darin, dass Fiberglas eine sehr gute Durchsicht bietet. Mit Fiberglas-Insektenschutzrollos haben Sie eine fast ungehinderte Sicht nach draußen!

Polyestergewebe – der reiß- und bissfeste Insektenschutz

Ein weiteres Material, das gern bei der Fertigung von Fliegenrollos zum Einsatz kommt, ist Polyestergewebe. Es ist äußerst reißfest und wesentlich stärker als Fiberglasgewebe. Daher ist Polyester eine beliebte Wahl in Haushalten mit Haustieren. Nicht ohne Grund nennt man es auch „Petscreen-Gewebe“ oder „Katzengewebe“. Diesen Insektenschutz zerreißt oder -beißt niemand so schnell. Nur vor Nagetieren ist Polyestergewebe nicht sicher.

Ein Nachteil dieses Gewebes – gegenüber Fiberglasgewebe – ist die schlechtere Durchsicht und Luftdurchlässigkeit. Außerdem dunkelt es die Räume stärker ab.

Polyamidgewebe als elastischere Variante

Ein sehr ähnliches Material ist Polyamid, das weitgehend die gleichen Eigenschaften aufweist. Es ist jedoch noch einmal ein Stück dehnbarer und elastischer als Polyester. 

Der beste Freund des Allergikers – das Pollenschutzgewebe

Allergiker aufgepasst: Wer eine Pollenallergie hat, sollte sich für eine Speziallösung für das Insektenschutzrollo entscheiden. Es handelt sich um eine spezielle Form von engmaschigem Polyestergewebe, das Pollen draußen hält. So ist zu jeder Jahreszeit sorgenfreies Lüften möglich. 

Übrigens werden damit nicht nur Insekten und Pollen ferngehalten – auch Feinstaub hat keine Chance. Eine Insektenschutz-Lösung mit Pollenschutzgewebe verbessert somit das Raumklima, minimiert Atembeschwerden, Augenjucken und Stress.

Durchblickgewebe für die freie Sicht nach draußen

Was viele beim Insektenschutz stört, ist die eingeschränkte Sicht nach draußen. Oftmals hängt ein Grauschleier über der Sicht, was von vielen als unästhetisch betrachtet wird. Daher gibt es auch spezielles Durchblickgewebe, welches aus hochtransparentem Material besteht.

Diese Gazeform besticht mit einer hohen Reißfestigkeit, einer herausragenden Formstabilität und lässt viel Licht und Luft durch. So schützt Sie dieses Gewebe vor lästigen Insekten, ohne dass Ihnen seine Anwesenheit stark auffällt.

Vor- und Nachteile der Gewebearten für Insektenschutz auf einen Blick – der Vergleich

Fiberglasgewebe Polyester- und Polyamidgewebe Pollenschutzgewebe Durchblickgewebe

Vorteile
Besonders gute Durchsicht, vielseitig einsetzbar, witterungsbeständig, kein Ausfransen witterungsbeständig Zusätzlicher Schutz vor Pollen, witterungsbeständig Besonders gute Sicht nach draußen, mehr Luftdurchfluss, höherer Lichteinfall, reißfest, formstabil

Nachteile
schlechtere Durchsicht und Luftdurchlässigkeit als Fiberglasgewebe teurer als Fiberglasgewebe teurer als Fiberglasgewebe
Nahaufnahme einer stark vergrößerten Fliege
Insektenschutz kann nicht nur Insekten fernhalten, sondern auch Pollen. (Thierry Fillieul via pexels.com)

Welche Anforderungen muss ein gutes Insektenschutzrollo erfüllen?

Nachdem nun ein umfassender Überblick über die verschiedenen Gewebearten und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile gegeben wurde, soll noch eine besonders praktische Insektenschutzlösung vorgestellt werden:

Ein Insektenschutzrollo ist eine hervorragende Lösung für Türen und Fenster, um Räume vor lästigen Insekten zu schützen, ohne dabei die Sicht oder die Luftzirkulation wesentlich einzuschränken. Der große Vorteil von Rollos besteht darin, dass sich das Gewebe flexibel auf- und abrollen lässt. Auch bei Dachfenstern lohnt sich ein Insektenschutzrollo, da das Fenster – anders als bei einem Spannrahmen – weiterhin problemlos bedient werden kann. Dazu ist es allerdings nötig, das Insektenschutzrollo nicht außen, sondern innen zu montieren.

Insektenschutzrollos haben gegenüber Fliegengitter-Türen und -Schiebetüren den erheblichen Vorteil, dass sie nicht im Weg sind, wenn man sie nicht benötigt. Das Insektenschutzgewebe verschwindet in der dazugehörigen Kassette, sodass sich die Tür wie gewohnt nutzen lässt. So wird das Gewebe zudem vor Schmutz geschützt.

Welches Insektenschutzrollo passt am besten zu mir?

Jeder Mensch stellt andere Anforderungen an seinen Insektenschutz. Damit für jeden Anspruch das Richtige dabei ist, gibt es verschiedene Produkte. Bei sundiscount.eu finden Sie verschiedene Insektenschutzrollos sowie Gewebe, die Sie problemlos mit unseren Insektenschutzrollos kombinieren können.

Insektenschutzrollo Typ 10

Das Insektenschutzrollo Typ 10 eignet sich für den Insektenschutz an Fenstern, Türen sowie an Dachfenstern. Dieses Insektenschutzrollo lässt sich sogar ohne Bohren montieren. Also ist es auch die ideale Wahl für die Mietwohnung! Übrigens: Was in Mietwohnungen erlaubt ist und was nicht, erklären wir in einem ausführlichen Beitrag über Sonnenschutz und Mietrecht.

Dank des stabilen Aluminiumrahmens ist es robust und langlebig. Als Gewebematerial wird maschenfest verschweißtes und kunststoffummanteltes Fiberglas verwendet. Damit ist der Insektenschutz verrottungsfest und enorm witterungsbeständig.

Insektenschutzrollo Typ 11

Eine weitere Variante ist das Insektenschutzrollo Typ 11. Auch hier reicht der Einsatzbereich von der Balkon- und Terrassentüre über das Fenster bis hin zur Dachschräge. Anders als bei dem Typ 10-Modell ist hier die Klick-Klack-Funktion integriert. Damit ist eine sichere Verriegelung möglich, um Insekten und andere Plagegeister zuverlässig fernzuhalten. Als Gewebematerial kommt auch hier maschenfest verschweißtes und kunststoffummanteltes Fiberglas zum Einsatz.

Verschiedene Gewebearten bei sundiscount.eu

  • Fiberglasgewebe: Bei uns erhalten Sie das Allrounder-Gewebe für Ihr Fliegengitter-Rollo für Fenster und Balkontüren in den Farben Schwarz oder Grau. Profitieren Sie von all den Vorteilen, die Fiberglas Ihnen bieten kann!
  • Pollenschutzgewebe: Unser Pollenschutzgewebe ist vor allem für eine Zielgruppe gemacht – Allergiker und alle anderen, die Pollen und Feinstaub aus ihren Wohnräumen fernhalten möchten. Das extra engmaschige Gewebe bietet eine gute Durchsicht, ist UV-beständig und reißfest. Beim Zuschnitt neigt es nicht zum Ausfransen, sodass Sie es individuell an Ihr Insektenschutzrollo oder Ihre Fliegengitter-Tür anpassen können.
  • Durchsichtgewebe: Möchten Sie trotz Insektenschutz den vollen Durchblick? Dann ist unser Durchsichtgewebe die ideale Wahl für Sie! Bei maximaler Formelastizität und einer hohen Reißfestigkeit kommen ein Maximum an Licht und Luft durch das Gewebe.

Fazit: Welches Gewebe ist das beste?

Das perfekte Gewebe für einen Insektenschutz gibt es nicht – ganz nach Ihren Bedürfnissen und dem Einsatz des verwendeten Insektenschutzes bestimmen Sie das passende Gewebe.

Ein effektiver Insektenschutz hängt somit maßgeblich vom verwendeten Gewebe ab. Fiberglasgewebe ist besonders robust und langlebig, bietet eine sehr gute Durchsicht und franst nicht aus. Polyestergewebe zeichnet sich durch seine Reiß- und Bissfestigkeit aus und ist ideal für Haushalte mit Haustieren. Polyamidgewebe ist ähnlich wie Polyester, aber noch elastischer. Pollenschutzgewebe ist speziell für Allergiker geeignet, da es neben Insekten auch Pollen und Feinstaub fernhält, jedoch mit einer geringeren Licht- und Luftdurchlässigkeit. Das Durchblickgewebe bietet maximale Licht- und Luftdurchlässigkeit.

Nichts mehr verpassen!

Newsletter anmelden